HELPads



Helvetia erhöht Gewinn erstmals auf über eine halbe Milliarde Franken



Helvetia Holding AG

05.03.2018, Ein Gewinn von über eine Halbe Milliarde Franken und Sie setzten mit der Strategie helvetia 20.20 neue Impulse in der Assekuranz


«2017 war für Helvetia erneut ein erfolgreiches Geschäftsjahr. Wir konnten liefern, was wir versprochen haben und wir sind sehr zufrieden mit dem Geschäftsergebnis. Zudem haben wir dank der konsequenten Umsetzung der Strategie helvetia 20.20 deutlich an Schub gewonnen und können so neue Impulse im Versicherungsmarkt setzen», kommentiert Philipp Gmür, CEO der Helvetia Gruppe, den Jahresabschluss.

Ergebnis aus Geschäftstätigkeit steigt auf CHF 502.4 Mio.
Helvetia steigerte das Ergebnis aus Geschäftstätigkeit1 2017 im Vergleich zu 2016 um 2.2 Prozent auf CHF 502.4 Mio. nach Steuern. Das temporär massgeblich von buchhalterischen Akquisitionseffekten beeinflusste IFRS-Ergebnis betrug 2017 CHF 402.9 Mio. und stieg damit 7.0 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Schweizer Nicht-Lebengeschäft bleibt stützender Pfeiler der Gruppe; verbesserte Profitabilität im europäischen Nicht-Lebengeschäft
Zum Ergebnisanstieg steuerten das Nicht-Leben- wie auch das Lebengeschäft bei. Im Nicht- Lebengeschäft weist Helvetia ein sehr gutes versicherungstechnisches Resultat aus, das sich aufgrund des höheren Prämienvolumens und einem verbesserten Schadensatz im Vorjahresvergleich nochmals verbesserte. Das Schweizer Nicht-Lebengeschäft überzeugte einmal mehr mit einer Combined Ratio von 83.1 Prozent. Besonders hervorzuheben sind jedoch auch die erfolgreichen Portfoliosanierungen im Segment Europa. Damit ist es Helvetia gelungen, die Portfolioqualität zu verbessern und die Profitabilität deutlich zu steigern – dies spiegelt sich insbesondere in der erfreulichen Verbesserung der Netto Combined Ratio in Europa um 1.8 Prozentpunkte auf 95.4 Prozent wider. Alle europäischen Markteinheiten arbeiteten profitabel und wiesen eine Netto Combined Ratio von unter 100 Prozent aus. Dank dieser sehr positiven Entwicklung in Europa blieb die Netto Combined Ratio auf Konzernebene – trotz einer im Vergleich zum Vorjahr deutlich höheren Belastung aus grossen Naturkatastrophen (Wirbelstürme Harvey, Irma und Maria) im Segment Specialty Markets – mit 91.8 Prozent auf dem Niveau des Vorjahres (2016: 91.6 Prozent). Der Geschäftsbereich Nicht-Leben profitierte darüber hinaus von der guten Entwicklung der Kapitalmärkte, die sich in einem höheren Anlageergebnis niederschlug. Insgesamt stieg das Ergebnis um erfreuliche 6.7 Prozent auf CHF 363.5 Mio.

Lebengeschäft mit deutlicher Gewinnzunahme
Im Lebengeschäft betrug das Ergebnis aus Geschäftstätigkeit CHF 193.1 Mio. und lag damit 11.3 Prozent über dem Vorjahr. Auch das Lebengeschäft überzeugte mit einem besseren operativen Ergebnis und profitierte zudem von der guten Performance der Kapitalmärkte. Dem standen jedoch leicht höhere Aufwendungen für Reserveverstärkungen sowie – infolge der gesteigerten Anlageerträge – höhere Aufwendungen für Überschussbeteiligungen gegenüber. Die Neugeschäftsmarge betrug 1.8 Prozent und lag damit 0.6 Prozentpunkte über dem Wert des Vorjahres. Treiber für diese Verbesserung war – neben der erfolgreichen Überarbeitung traditioneller Produkte – der forcierte Absatz moderner, kapitalschonender Versicherungsprodukte: So ist es Helvetia gelungen, deren Anteil und jenen der zinsunabhängigen reinen Risikoprodukte am Neugeschäft bei den Einmaleinlagen auf 73 Prozent und bei den periodischen Prämien sogar auf 78 Prozent zu steigern.

Das Ergebnis aus Geschäftstätigkeit des Geschäftsbereichs Übrige Tätigkeiten verschlechterte sich im Geschäftsjahr 2017 auf CHF -54.2 Mio. Die Gründe für diesen Ergebnisrückgang sind – bei einer deutlichen Verbesserung des technischen Ergebnisses der gruppeninternen Rückversicherung – höhere Kosten infolge der im Frühjahr 2017 lancierten neuen Hybridanleihe, ein tieferes Anlageresultat, Akquisitionseffekte aus der Beteiligung an MoneyPark und DL (Defferrard & Lanz), der Wegfall der im Vorjahr enthaltenen positiven Steuereffekte sowie höhere Kosten aufgrund von geplanten Projektinvestitionen.

Nicht-Lebengeschäft und moderne Lebensversicherungslösungen mit starkem Wachstum
Das Geschäftsvolumen betrug 2017 CHF 8 641.3 Mio. (Geschäftsjahr 2016: CHF 8 512.7 Mio.), was einem Wachstum von 0.7 Prozent in Originalwährung entspricht. Erfreulich ist das Wachstum in Europa (+2.4 Prozent in Originalwährung auf CHF 2 763.9 Mio.). Auch Specialty Markets legte zu (+15.9 Prozent in Originalwährung auf CHF 899.8 Mio.). In der Schweiz war das Prämienvolumen – hauptsächlich aufgrund eines Sondereffekts im Kollektiv-Lebengeschäft – leicht rückläufig (-2.5 Prozent auf CHF 4 977.6 Mio.). Im Nicht-Lebengeschäft weist Helvetia einen währungsbereinigten Zuwachs von 4.3 Prozent aus. Im Lebengeschäft gelang es, den Absatz von kapitalschonenden, modernen Versicherungslösungen substanziell zu steigern (+14.1 Prozent in Originalwährung). Die strategiekonforme Drosselung traditioneller Versicherungslösungen im Einzel-Leben- sowie ein positiver Sondereffekt im Schweizer Kollektiv-Lebengeschäft im Vorjahr führten insgesamt im Lebengeschäft zu einem Volumenrückgang von 2.4 Prozent (in Originalwährung).

Gute Anlagerendite
Das Anlagevolumen erfuhr gegenüber dem Vorjahr eine Steigerung von über CHF 2.5 Mrd. auf CHF 52.3 Mrd. Diese Steigerung ist zum einen auf den Neugeldzufluss aus dem Versicherungsgeschäft zurückzuführen und zum anderen auf buchmässige Kursgewinne insbesondere auf den Aktienbeständen. Auf den Finanzanlagen und Immobilien erwirtschaftete Helvetia ein gewinnwirksames Ergebnis von CHF 1.35 Mrd. – eine Zunahme von über CHF 200 Mio. im Vergleich zu 2016. Der laufende Ertrag erreichte etwas mehr als eine Milliarde Franken. Bei gehaltenen absoluten Erträgen bildete sich die direkte Rendite erwartungsgemäss von 2.2 auf 2.1 Prozent zurück.


Medienkontakt:
Jonas Grossniklaus
058 280 50 33
media.relations@helvetia.ch



Über Helvetia Holding AG:

Helvetia hat eine lange Tradition: Sie ist in über 150 Jahren aus verschiedenen schweizerischen und ausländischen Versicherungsunternehmen zu einer erfolgreichen, internationalen Versicherungsgruppe gewachsen.

Heute verfügt Helvetia über Niederlassungen im Heimmarkt Schweiz sowie in den im Berichtsegment Europa zusammengefassten Ländern Deutschland, Italien, Österreich und Spanien.

Ebenso ist Helvetia mit dem Berichtsegment Specialty Markets in Frankreich und über ausgewählte Destinationen weltweit präsent. Schliesslich organisiert sie Teile ihrer Investment- und Finanzierungsaktivitäten über Tochter- und Fondsgesellschaften in Luxemburg und Jersey. Der Hauptsitz der Gruppe befindet sich in St.Gallen.

Helvetia ist im Leben- und im Nicht-Lebengeschäft aktiv; darüber hinaus bietet sie massgeschneiderte Specialty-Lines-Deckungen und Rückversicherungen an.

Der Fokus der Geschäftstätigkeit liegt auf Privatkunden sowie auf kleinen und mittleren Unternehmen bis hin zum grösseren Gewerbe.

Die Namenaktien der Helvetia Holding werden an der Schweizer Börse SIX Swiss Exchange AG unter dem Kürzel HELN gehandelt.



--- Ende Artikel / Pressemitteilung Helvetia erhöht Gewinn erstmals auf über eine halbe Milliarde Franken ---


Weitere Informationen und Links:
 Helvetia Holding AG (Firmenporträt)
 Artikel 'Helvetia erhöht Gewinn erstmal...'auf Swiss-Press.com
 Weitere Nachrichten der Branche










Aktuelles Wetter in Zürich
Top News

Petitionskomitee fordert ausserparlamentarische unabhängige Untersuchungskommission COVID-19

Petition Printemps2020 - Frühling2020, 08.07.2020

Bonus.ch Autoversicherung: Trotz sinkender Prämien beeinflussen Alter und Nationalität immer noch den zu zahlenden Preis

bonus.ch SA, 08.07.2020

ZHAW: Schweizer KMU fürchten eine zweite Welle

ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften, 08.07.2020

23:52 Uhr Espace Wirtschaft
Die Crypto-Affäre stürzt den Bundesrat ins Dilemma »


22:12 Uhr Cash Wirtschaft
cash-Interview - Anastassios Frangulidis: «Anleger müssen noch ... »


20:22 Uhr NZZ
Deutsche Unternehmen passen ihre Lieferketten an »


19:32 Uhr SF Tagesschau
Der Bundesrat erlebt seinen Donald-Duck-Moment »


19:22 Uhr Computerworld
Apple Pay soll zukünftig auch mit Barcodes funktionieren »


Coop Raclette, Scheiben, XXS, assortiert, 2 x 400 g

CHF 10.65 statt 21.30
Coop-Gruppe Genossenschaft    Coop-Gruppe Genossenschaft

Bordeaux AOC Légende Domaines Lafite Barons de Rothschild 2017, 2 x 75 cl

CHF 11.95 statt 23.90
Coop-Gruppe Genossenschaft    Coop-Gruppe Genossenschaft

Coop Branches Classic, Fairtrade Max Havelaar, 70 x 22,75 g, Multipack

CHF 13.95 statt 29.40
Coop-Gruppe Genossenschaft    Coop-Gruppe Genossenschaft

Coop Buttertoast, 2 x 500 g, Duo

CHF 3.70 statt 7.40
Coop-Gruppe Genossenschaft    Coop-Gruppe Genossenschaft

Coop Doppelrahmglace Vanille Bourbon, Fairtrade Max Havelaar, 2 x 900 ml

CHF 7.95 statt 15.90
Coop-Gruppe Genossenschaft    Coop-Gruppe Genossenschaft

Coop Schlemmerfilet Bordelaise, MSC, aus Wildfang, Nordpazifik, tiefgekühlt, 2 x 400 g

CHF 5.95 statt 11.90
Coop-Gruppe Genossenschaft    Coop-Gruppe Genossenschaft

Alle Aktionen »

Fitness, Coaching

Noir GmbH, Café, Laden, Kaffeerösterei, Kaffeeworshop, Onlineshop

Altersheim, Pflegeheim

Agentur für Kommunikation

Lieferdienst

Apotheke, Schmerz-Check, Medikamente, Kopfschmerz-Check, Blutdruckservice, Cholesterinservice

Treuhand, Vorsorge, Todesfall, Bestattung, Steuern

Gebäudereinigung, Dachreinigung, Unterhalt, Boden schleifen

Pensionskasse, Vorsorge

Alle Inserate »

12
18
28
30
31
42
5

Nächster Jackpot: CHF 4'400'000


12
16
23
33
41
8
10

Nächster Jackpot: CHF 18'000'000


Aktueller Jackpot: CHF 1'138'596